Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Begriffe.

Bengalische Fackel:

    Röhrenartiger Feuerwerkskörper, der intensiv rot abbrennt. In den USA häufig von der Polizei als Signalmittel bei nächtlichen Verkehrsunfällen eingesetzt.

 

Bengalisches Herz:

    Auf ein herzförmiges Gestell werden Bengalische Fackeln montiert. Praktisch überall abbrennbar, da Schutzabstand von ca. 7 Meter zum Publikum ausreichend.

 

Feuerwerksbombe:

    Hochaufsteigender Feuerwerkskörper, der aus speziellen Abschußröhren (Mörser) verschossen wird und ein sehr schönes Bukett aus Sternen an den Nachthimmel zaubert. Je größer das Kaliber (Durchmesser), je prächtiger ist das Bukett.

 

Feuerwerksbombette:

    Kleine "Schwester" der Feuerwerksbombe, oft zur Erzeugung von diversen Sterneneffekten.

 

Gartenhöhenfeuerwerk:

    Hochzeitsfeuerwerk aus unterschiedlichen Bombetten und Feuerwerksbomben kleineren Kalibers. Kombiniert mit Römischen Lichtern, Kometensternen, Blinksternen und ,wenn örtlich möglich, auch Vulkane oder Feuertöpfe. Schutzabstände von ca. 15 - 20 Metern zum Publikum sind meist ausreichend.

 

Hochzeitsfeuerwerk:

    Aus speziellen, besonders sicheren, Feuerwerkskörpern zusammengestelltes Kleinfeuerwerk. Kann fast überall abgebrannt werden.

 

Kometensterne:

    Meist silberne Sterne welche aus Röhren weit in die Höhe schießen und dabei einen Schweif mit Knistereffekten nach sich ziehen.

 

Römisches Licht:

    Röhrenförmiger Feuerwerkskörper, der bunte Leuchtkugeln in rascher Folge ausstößt.

 

Vulkan:

    Kegelförmiger Feuerwerkskörper, welcher einen vulkanartigen Funkenausstoß produziert. Baut sich meist mit Beginn der Zündung langsam zu seiner vollen Größe auf.